Schloss Schielleiten

Es könnte eine kleine Schwester von Schloss Schönbrunn sein, das Schloss Schielleiten. Ein barockes Juwel an Schlösserstraße. Erbaut wurde das zweitgrößte Barockschloss der Steiermark Anfang des 18. Jahrhunderts von den Reichsgrafen Wurmbrand-Stuppach. 1935 kam es in den Besitz der Republik Österreich.

Heute dient Schielleiten als Kulturzentrum und als Sporthotel auf 3-Stern-Niveau, in dem auch gerne Hochzeiten gefeiert werden. Ebenso wurden vor der prachtvollen Schlosskulisse mehrfach Heißluftballon-Europa und -Weltmeisterschaften ausgetragen.