de  |  en  |  slo
Schloss Grad
Nächtigen in den Schlossgemächern, Weinverkostungen im Schlosskeller, Vermietung von Räumlichkeiten für verschiedene Anlässe (Trauungen, Seminare, Konferenzen, Konzerte), Quelle wohltuender Erdenergien, Schlossladen mit handwerklichen Produkten und Hausmannskost.
Geschichte
Das Schlossgebäude steht auf einem steilen Hügel aus Basalttuff über der kleinen Siedlung Grad. Laut Erzählungen sollen schon die Templer mit dem Schlossbau begonnen haben. Dank archäologischer Ausgrabungen können wir den mittelalterlichen Kern des Baus in das 11. Jahrhundert einordnen. In einer Zeitspanne von achthundert Jahren entstand daraus das ausgedehnte Schlossgebäude, das heute zu den größten Barockschlössern Sloweniens zählt.

Die fünfeckige Form bekam das Schloss im 16. Jahrhundert. Nachdem sich die Türken-und Kuruzzenangriffe sowie Bauernaufstände beruhigt hatten, erhielt das Schloss schließlich eine Barockform mit mehreren Arkadengängen, einer Schlosskapelle und dem Glockenturm. Als erste hat die Adelsfamilie Amade das Landgut und das Schloss verwalteten. Die Adelsfamiliengeschichte wurde danach von den berühmten Familien Széchy, Batthyány, Nádasdy und Széchényi fortgesetzt. Nach der Familie Hartner verliert das Schloss die Rolle der Repräsentationsresidenz. Sein Schicksaal wurde im Zweiten Weltkrieg besiegelt, als es zunächst von der Roten Armee und später von der jugoslawischen Armee besetzt wurde. Völlig vergessen unter den mächtigen Bäumen im Schlosspark wurde es nach der ersten Renovierungen 1995 wiederbelebt.


Heute befindet sich im Schloss der Sitz des Naturparks Gorièko. In den renovierten Räumen werden die Natur und Kulturlandschaft sowie das historische und ethnologische Erbes von Gorièko präsentiert.


Ausstellungen
In Schloss Grad gibt es sowohl eine Ausstellung über die Geschichte und Bauentwicklung des Schlosses, als auch Kunst und Naturausstellungen sowie eine Darstellung des traditionellen Handwerks. 
Veranstaltungen für alle Sinne
Durch das Jahr reihen sich im Schloss Grad zahlreiche Veranstaltungen. Der Herbstbasar zum Beispiel lockt jährlich mit einem reichen Angebot an lokalen Produkten, regionalen Schmankerln und einem vielfältigen Kulturangebot zahlreiche begeisterte Besucher an.
Kontakt & Info
Schloss Grad
Grad 191, SI - 9264 Grad
Tel: +386 (0)2 5518860
vodniki@goricko.info
www.park-goricko.org

Öffnungszeiten
März, Oktober, November: 10.00 – 16.00Uhr
April – September: 10.00 – 18.00Uhr
Dezember, Januar, Februar und an Montagen geschlossen.

Karte
Schloss Grad
Interreg Slovenia
Burgenland Stiftung
RIS
BISTRA
TZD
Steiermark
Oststeiermark
Thermenland
Apfelland
Vulkanland
Burgenland
Österreich
Genuss Card