Interreg Slovenia
de  |  en  |  slo
Schloss Oršic
Das Museum der Bauernaufstände.
Geschichte
Schloss Oršic in Gornja Stubica ist ein Barockschloss, das 1756 von Graf Krsto Oršic und seiner Frau Josipa Oršic Zichy, am Ort der älteren mittelalterlichen Burg, erbaute wurde. Der Grundriss des Schlosses hat eine L-Form und der dritte Flügel entstand aus einer Erweiterung der einstigen Burganlage. Das neue Schloss hatte keine Verteidigungsfunktion mehr, sondern diente ausschließlich zum Wohnen. Im Schloss befindet sich eine Kapelle mit illusionistischen Fresken. Sie zeigen die allegorischen Darstellungen der vier Kontinente. Auch wird hier ein illuminierter Altar, mit Bildern aus dem Leben des heiligen Franziskus von Ksaver aufbewahrt. Sowohl die Fresken als auch der Altar zählen zu den Meisterwerken der Barockmalerei und werden dem bekannten Meister Anton Lerhinger zugeschrieben. Schloss Oršic war bis zum Jahr 1924, als es die letzten Oršic verlassen haben, eine feudale Residenez. Eine Zeit lang diente ein Teil der Räume im Schloss als eine Grundschule. Zeitgleich wurde es allerdings auch von der lokalen Bauerngenossenschaft genutzt. Ende der 60er und am Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts wurde das Schloss völlig renoviert und in seinen Räumlichkeiten das "Museum der Bauernaufstände" untergebracht. Die nahe Gegend um das Schloss ist als dekorativer Garten geformt. Das breitere umliegende Gebiet wurde in den 70er Jahren als landschaftliche Parkanlage mit einheimischen und exotischen Pflanzenarten angelegt.
Denkmal des Matija Gubec
Auf dem Berghang neben dem Schloss Oršic in Gornja Stubica, das auf das Tal von Stubica schaut, steht die 6,5 m hohe Figur von Matija Gubec. Hinter ihm erheben sich zwei symmetrische Flügel, jeder mit einer Länge von 20 m, und einer Höhe von 7,50 m. Die Flügel sind komplett mit Bronzereliefs gefüllt und zeigen mehr als 300 Gestalten. Auf der einen Seite befinden sich dabei die Darstellungen der Schlacht in Stubica und auf der anderen das Panorama des damaligen Lebens. Neben Matja Gubec befindet sich die lebensgroße Figur von Petrica Kerempuh mit einer Tambura in den Händen. Ambroz Matija Gubec ist eine bekannte geschichtliche Persönlichkeit, die einen besonderen Platz als kroatischer Bauer und Anführer des Bauernaufstandes in Kroatien und Slowenien eingenommen hat. Vor dem Bauernaufstand hat Gubec als Fronbauer auf dem Landesbesitz des berüchtigten Franjo Tahy gearbeitet. Er führte die Bauern im ausschlaggebenden Kampf gegen die Adeligen bei Stubičke Toplice am 9. Februar 1573 an. Als Beispiel für alle anderen wurde er am 15. Februar hingerichtet. Die Legende besagt, dass er öffentlich auf dem Platz Markov trg gefoltert und gezwungen wurde sich eine glühende Krone aufzusetzen, wonach er gevierteilt wurde. Der Künstler, der das Denkmal geschaffen hat, ist Antun Augustinčić. Es wurde genau am Tag der Eröffnung des "Museums der Bauernaufstände" vollendet.
Ausstellungen
Dauerausstellungen:
  • Die Familie Oršic und das galante Jahrhundert
  • Die Burg
  • Waffen und Kampfausrüstung aus dem 16. und 17. Jahrhundert
  • Bauernaufstand - Anno Domini 1573
  • Adelsgüter im 17. und 18. Jahrhundert
  • Ban Josip Jelačic und die Nationale Wiedergeburt Kroatiens 1848

Weitere Ausstellungen: 

Sakrale Kunst in Hrvatsko zagorje
Die Ausstellung in der, dem hl. Xavier geweihten, barocken Hofkapelle, direkt im Schloss, bietet einen Überblick über die sakrale Kunst von Hrvatsko zagorje vom 16. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.

Weinbau und Kellerkultur in Hrvatsko zagorje
Im Keller des Schlosses befindet sich wiederum eine Ausstellung zum Thema "Weinbau in der Region von Hrvatsko zagorje". Sie dokumentiert die Geschichte dieses, für die Gegend, äußerst wichtigen Wirtschaftszweiges.  
Veranstaltungen
Neben den Dauerausstellungen finden im Museum auch regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und andere Veranstaltungen, wie beispielsweise das alljährliche Ritterturnier im Juni, statt. Auch werden regelmäßig museale Workshops für Kinder und Familien organisiert und es gibt eine hauseigenes Catering direkt im Schloss. 
Kontakt & Info
Schloss Oršic
HR-49245 Gornja Stubica, Samci 63
T: +385 49 587889
T: +385 49 587881
msb@mhz.hr
www.msb.mhz.hr

Öffnungszeit:
Winter: 1. 10. - 31. 3. - täglich von 9 bis 17 Uhr.
Sommer: 1. 4. - 30. 9. - täglich von 9 bis 19 Uhr.
Geschlossen: 1. Januar, Ostern, 1. November, 25. und 26. Dezember.
Karte
Schloss Oršic
Burgenland Stiftung
RIS
BISTRA
TZD
Steiermark
Oststeiermark
Thermenland
Apfelland
Vulkanland
Burgenland
Österreich
Genuss Card